Die Freistädter Stadtkapelle blickt auf eine sehr lange Tradition zurück. Wie lange genau, lässt sich nicht mehr exakt historisch feststellen. Manche meinen die Anfänge gingen zurück bis ins 13. Jahrhundert als Trommler und Pfeifer Begleiter der Bürgerwehr waren. Andere sehen den musikalischen Beginn im 16. Jahrhundert, als die Thurnermeister Naturtrompete zu vermelden, allerlei festliche Anlässe mit Blasmusik zu umrahmen. Die Geburtsstunde der Blasmusik als klanglicher Uhrahn der heute damit gemeinten Musikform dürfte etwa 450 Jahre zurückliegen.

Nachdem Kaiser Franz Joseph I. am 15. November des Jahres 1867 das Vereinsgesetz erließ, demzufolge die Gründung eines Vereines zur Ausübung der Blasmusik erlaubt gewesen wäre, haben einige heute noch bestehende Musik- und Singvereine in Österreich ihre Gründungszeit in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Nicht so die Freistädter. Der Grund dafür ist heute auch nicht mehr bekannt. Überlieferte Tatsache ist jedoch, dass die Musikkapelle unserer Stadt auch ohne Verein ganz gut funktionierte, bis es etwa um 1920 zu einem „Bruderzwist im Hause Ritzberger“ um die Nachfolge als Kapellmeister von Cajetan Ritzberger senior (Kapellmeister von 1876 bis 1920) kam. Diese Streitigkeiten führten zur Spaltung der Musikkapelle 1923 in eine Bürgergardemusik und die Stadtkapelle. Beide Gruppen mussten sehr lange um ihr Bestehen kämpfen, so dass eine Vereinsgründung nicht vordringlichstes Ziel der Kapellen war. Von 1938 bis 1945 in der Zeit des Anschlusses an Deutschland und weiter bis 1948 während der ersten Jahre der russischen Besatzung im Mühlviertel bestand ein generelles Vereinsverbot.

Erst 1949 beschloss eine kleine Gruppe „Stadtkapellenmusiker“ unter Führung des damaligen Obmannes Franz Röbl, den Musikverein Stadtkapelle Freistadt aus der Taufe zu heben. So sind wir trotz jahrhundertealter Tradition ein erst knapp 60 Jahre junger Musikverein, der sich bei allen Förderern, Gönnern ehemaligen Funktionären und Musikern und besonders bei unserem Heimpublikum, den Bürgern der Braustadt Freistadt für die jahre- und jahrzehntelange Unterstützung herzlich bedanken möchte.